Von transluzenten Spannvorrichtungen und mehr – Messe Einkauf von Pixelschaaf

Die Weihnachtszeit ist die optimale Zeit um besinnlich Zuhause zu sitzen und sich an seine Pflichten zu erinnern! Denn wie in meinem Artikel über den Messebesuch angekündigt, werde ich euch heute meine Eroberungen vom Messe Einkauf zeigen und ein paar Beispielbilder einstellen.

Legen wir also mit diesen kleinen Schätzen des Fotografiezubehörs los:

Messe Einkauf

Von links nach rechts:
1. Goldfilter
2. Grauverlaufsfilter
3. Zwischenring
4. Adapter

Was macht man jetzt mit all diesen wunderbaren Gegenständen?
Um euch das anschaulich zu machen, habe ich mit freundlicher Unterstützung von Anni Bilder gemacht.
Gehen wir also der Reihe nach durch:
Goldfilter

Messe Einkauf
Messe Einkauf

Auf dem ersten Bild seht ihr die Lampe, ohne Filter fotografiert, auf dem zweiten haben wir den Goldfilter auf der Kamera angebracht. 
Ich habe ihn damals auf dem Flohmarkt der Messe erstanden, als Geschenk zu den anderen Dingen die ich mir gekauft habe. Ursprünglich hätte er aber gerade mal 19 Euro gekostet, was wirklich sehr günstig ist. (Ich kann es nicht oft genug sagen: Flohmärkte sind TOLL!).
Der Effekt des Goldfilters wird gerne in der Weihnachtszeit genutzt, da er dem Bild eine gewisse Sänfte und Wärme verleiht. Wenn ihr also einen Zuhause habt, dann immer raus damit – jetzt ist die perfekte Gelegenheit ;-)

Grauverlaufsfilter
Auch hier zwei Bilder, die den Unterschied deutlich machen:
Messe Einkauf Messe Einkauf

Beide Bilder sind mit den genau gleichen Einstellungen gemacht worden. Das erste Bild entstand ohne Filter, beim zweiten haben wir den Grauverlaufsfilter angebracht. Dieser Filter ist ein wahrer Schatz. Er besteht im Prinzip aus einem durchsichtigen und einem dunklen Bereich. Diese fließen langsam ineinander und so kann man variieren, wie stark man den Effekt haben möchte (je nachdem wie man den Filter vor die Kamera schiebt). Um euch das Prinzip des Grauverlaufsfilters zu veranschaulichen, hier ein kleines Bild dazu (dieses Bild ist zwar nicht mit Grauverlaufsfilter entstanden, doch der Farbverlauf des Himmels kann mit diesem Filter auch bei hoch stehender Sonne erzeugt werden und nicht nur wie im Bild bei Sonnenuntergang):

Messe Einkauf

Grauverlaufsfilter sorgen dank diesen Effekts für eine ausgewogene Belichtung zwischen Vorder- und Hintergrund, was einem viel Ärger mit überbelichteten und ausgefressenen Himmeln erspart (Was bedeutet ausgefressen?). Gekauft habe ich ihn ebenfalls auf der Messe zu einem Preis von 35 Euro. Wirklich sehr günstig, aber ich wiederhole mich

Zwischenring und Adapter 
Diese beiden Gegenstände sind ebenfalls unabdingbar, wenn ihr mit Filtern arbeiten wollt. Der Zwischenring wird an die Linse geschraubt, der Adapter widerum an den Zwsichenring.Wie das aussehen kann, erkläre ich euch jetzt.

Wie montiere ich meinen Filter an der Kamera?
Schritt 1: Zwischenring anbringen

Messe Einkauf

Schritt 2: Adapter am Zwischenring befestigen (meist schiebt man ihn dazu einfach über den Ring)

Messe Einkauf

Schritt 3: Filter vor die Linse (dazu einfach die Filterplatte in den Adapter schieben)

Messe Einkauf

So sieht das ganze nochmal aus der anderen Perspektive aus:
Messe Einkauf

Kommen wir nun zu meiner letzten großen (diesmal wörtlich) Errungenschaft: dem Reflektor.

Messe Einkauf

Auf diesem Bild könnt ihr sehr schön den Aufbau des Faltreflektors erkennen. In der Mitte befindet sich eine transluzente Spannvorrichtung (durchscheinender Stoff, der gerne in der Studiofotografie eingesetzt wird), über die die verschiedenfarbigen Seiten mit einem Reißverschluss gespannt werden. Bei meinem Modell kann ich so bis zu fünf verschiedene Effekte nutzen. 
Die schwarze Seite des Reflektors schluckt das Umgebungslicht, die weiße bündelt und reflektiert es. Die silberen Seite sorgt für schöne (mitunter starke) Kontraste, die goldene zeichnet die Farben schön warm und sanft. Die durchscheinende Spannvorrichtug in der Mitte kann man wunderbar als Hintergrund für Indooraufnahmen benutzen.
Gekauft habe ich ihn für 39 Euro (mit ein wenig handeln kam ich sogar auf 30 Euro) und bin damit bis jetzt sehr zufrieden. 
Der erste richtige Praxistest wird bald folgen. ;-)

Ich hoffe der Artikel hat euch gefallen,
bis demnächst eure
Jana. 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>