Archiv für den Monat: November 2013

Das Tagebuch – Der Sturm -

Was das hier einmal werden soll, ist mir noch nicht ganz klar. Erstmal ist es der Anfang einer Geschichte und ich könnte mir gut vorstellen, dass es eine Art Bildergeschichte wird, die hoffentlich noch ihren Titel, Hauptteil und ihr Ende findet. Mal schauen, ob mir das gelingt ;)  . 

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen :) !

                                       Das Tagebuch 

                                                   - Der Sturm -

Nacht

“Die Nacht ihrer Geburt erschien wie die Ruhe vor dem Sturm.” , schrieb meine Mutter in ihr Tagebuch, dessen Geruch nach altem Leder schwer in meine Nase steigt. Die abgegriffenen, dünnen Seiten rascheln zwischen meinen Fingern, als ich umblättere.

Weiterlesen

Stillleben und warum sie eben doch nicht langweilig sind..

Stillleben?
Ach nöööö
Irgendwelche Äpfelchen und Birnchen und Schälchen, aufgereiht und dann von Kunstkritikern hochgelobt.

Ich kann niemanden verübeln so über Stillleben zu denken (ich tat es bis vor kurzem genauso!). Schließlich lernen wir in der Schule ja genau solche Dinge und müssen unter Umständen auch noch 6 Din A4 Bögen darüber referieren, warum die Obstschale im Vordergrund dem Bild Emotion und Dynamik verleiht

Aber ich will all euch Gepeinigten da draußen ein Licht der Hoffnung anzünden: Die Fotografie gibt dem öden Stillleben Pepp!

Weiterlesen

Blickführung – Vordergrund, Mittelgrund und Hintergrund

Ein bekanntes Zitat von Henri Cartier-Bresson lautet:

“Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut.” *

Mit fallen sofort zwei Arten ein, auf die man diesen Satz auslegen könnte. Einmal auf den reinen Inhalt des Fotos – ist das Motiv überhaupt interessant genug, um länger als nur einen Wimpernschlag betrachtet zu werden? Zum zweiten könnte man es auf die Gestaltung des Bildes beziehen – ist das Motiv so aufgenommen, dass das Foto den Blick des Betrachters festhält?

Weiterlesen

Von Kirchen, Spaniern und Geduld

Heute möchte ich euch gerne ein Bild aus meinem Teneriffa Urlaub diesen Jahres zeigen.

Meine Familie ist stets einer geschlossener Meinung wenn es um das Thema Urlaub geht.
‘’Wo wollen wir denn im Winter hin?’’
‘’TENERIFFA!’’

Unsere Lieblingskanarierin trägt den Spitznamen Insel des Frühlings . Dieser Titel ist gar nichtmal so verkehrt, denn das Klima ist tatsächlich sehr mild dort und irgendwo blüht immer irgendwas ;) . Das Bild das ich heute für euch ausgesucht habe ist aber eher untypisch, da es sich nicht um Flora sondern um Architektur handelt.

Weiterlesen