20 Ideen, um die dunkle Jahreszeit fotografisch zu nutzen

Weihnachtsdeko

Kein gutes Licht, trostlose Landschaften und ungemütliches Wetter – die dunkle Jahreszeit eignet sich nicht zum Fotografieren, sollte man meinen.

Diese Ideensammlung soll euch überzeugen, dass dies wenigstens nicht ganz stimmt.

Auch fotografisch kann man den Spätherbst und Winter super nutzen. Während sich draußen nicht die besten Motive finden lassen, gibt es im warmen Zuhause bestimmt einiges zu tun. 
Aber genug gequatscht, hier nun meine Vorschläge:

1. Das Fotoarchiv sortieren.

2. Ein Miniheimstudio bauen.

3. Im Miniheimstudio Stilleben oder Makros fotografieren.

4. Ein großes Heimstudio zusammenbasteln.

5. Die Familienmitglieder, Freunde oder Haustiere im Heimstudio ablichten.

6. Selbstporträts im Heimstudio.

7. Sich den durch die Jahreszeiten bedingten Verfall zum fotografischen Thema machen.

8. Sich die Trostlosigkeit zum fotografischen Thema machen.

9. Die eigenen (besten) Fotos bearbeiten.

10. Fotocollagen erstellen.

11. Fotos für persönliche Weihnachtskarten machen.

12. Sich an der Low-Key Fotografie versuchen.

13. Das eigene Zuhause fotografisch erkunden.

14. Fotografiebücher aus der Stadtbibliothek ausleihen (und lesen ;) ).

15. Fotogeschenke gestalten.

16. Fotografieblogs lesen.

17. Sich über Fotowettbewerbe im kommenden Jahr informieren.

18. Sich dick einpacken und trotz Mistwetter mit der Kamera rausgehen.

19. Auf den ersten Schnee warten und sich dabei informieren, wie man den am besten ablichtet.

20. Den ersten Schnee ablichten.

Weihnachtsdeko

Habt ihr weitere Ideen? Dann postet doch einen Kommentar :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>